Das Haus der Künstler ist ein kleines Gebäude auf einem Hügel am Rande des Wienerwaldes, ca. 20 km nördlich von Wien, Österreich.

 

Das Haus gehört zur Ortschaft Maria Gugging, Klosterneuburg. Seit 1981 leben und arbeiten hier Menschen, die über die hohe Qualität ihrer Zeichnungen, Gemälde, Schriften und Objekte als Künstler aus Gugging weltweit bekannt geworden sind. Sie zählen zu den bedeutenden Vertretern der Kunstrichtung Art Brut. Derzeit wohnen im Haus zwölf Personen, von denen sechs als Künstler in der galerie gugging vertreten werden. Mit der Eröffnung des Pavillons entstanden auch die ersten Wand und Fassadenmalereien, die den kulturellen Anspruch dieser neuen Einrichtung offen demonstrierte. 

Das Haus der Künstler hat eine Geschichte, die bis in die frühen 1950er Jahre zurück reicht.
Aus der langjährigen Arbeit des Hauses ist das Art / Brut Center Gugging hervorgegangen.
Das Haus der Künstler ist heute ein Teil dieses Kulturzentrums. 
 
Die Künstler aus Gugging üben mit ihrer Tätigkeit erfolgreich einen Beruf aus. Die Professionalisierung ihrer Fähigkeiten, der offene Respekt für diese Leistungen, vorsichtige therapeutische und aktive soziale Betreuung und Förderung bieten den BewohnerInnen eine Basis an Möglichkeiten, gesellschaftlich "normales" Leben soweit zu genießen, wie es ihnen jeweils selbst von Bedeutung ist. 
 
Das Haus steht heute für sozialtherapeutische Inhalte.

Mehr Raum für das Haus der Künstler

Im Juni 2011 wurde der Zubau sowie die Renovierung des Hauses abgeschlossen und mit dem Fest "25 Jahre Haus der Künstler" gefeiert.

Kontakt

DGKP Angelika Helfert

(Leitung Betreuungsteam)

mobil: +43-676-84 11 81 212

E-mail: helfert@gugging.org